Haarentfernung mit Laser

Was ist der Unterschied zwischen IPL/SHR- und Diodenlasertechnologie?

Beide Technologien basieren auf reinem, rotwelligem Licht, jedoch unterscheidet Sie die Wellenlänge. Beim Diodenlaser ist die Wellenlänge festgelegt (808nm), während das IPL/SHR-Verfahren ein breites Wellenlängenspektrum abgibt. Beide Systeme können eine dauerhafte Haarentfernung erzielen, jedoch bietet der Diodenlaser ein schnelleres und besseres Ergebnis, da das Licht gebündelt ist und gezielt in die Haut geht. Die Behandlung mit IPL/SHR erfolgt durch gestreutes Licht und daher sind mehr Sitzungen nötig.

Wirkungsweise des Diodenlasers

Der LASER (Light Amplification by Stimualted Emission of Radiation) ist ein monochromatisiertes stark fokussiertes Licht, dass Energie abgibt.

Der Diodenlaser D808 wurde speziell für die dauerhafte Haarentfernung entwickelt und mit der SHR-Methode ausgestattet, um einen optimalen Energiebereich und perfekte Ergebnisse zu schaffen. Ein konstanter Laserstrahl mit der Wellenlänge 808nm dringt über das rasierte Haar und dessen Melaningehalt zu den Stammzellen im Haar ein. Da das Licht mit seiner Wellenlänge (808nm) auf die permanente Haarentfernung abgestimmt ist, wird die Lichtenergie vom Melanin im Haar absorbiert und in Wärme umgewandelt.

Diese Erwärmung führt zur endgültigen Zerstörung des Haarfollikels, ohne das umgebende Gewebe zu beinträchtigen, da das Hämoglobin (Blutfarbstoff) in der Haut eine von den anderen Pigmenten unterschiedliche Wellenlänge besitzt, daher wird das Gewebe gezielt ausgespart.

Bei ca. 65°C wird das Protein in der Stammzelle denaturiert, d.h. die Haarwurzeln werden so zerstört, dass sie nicht mehr nachwachsen können, da das Eiweiß im Gewebe rund um den Haarfollikel verschmilzt.

Durch die SHR-Methode wird das Gewebe bei hoher Wiederholungsrate mit niedriger Energie abgefahren, je heller das Haar und die Haut sind umso höher muss die Energie eingestellt werden, je dunkler die Haare sind umso niedriger muss die Energie eingestellt werden, um Nebenwirkungen zu vermeiden.

Der Diodenlaser D808 verfügt über eine ausreichende Leistungsfähigkeit, um die Haarfollikel dauerhaft zu veröden und nicht nur vorübergehend zu schädigen.

Mit seiner schnellen Pulsfrequenz gewährleistet das System des Diodenlasers D808 eine schnelle und dauerhafte Haarentfernung.

Anzahl und Abstände zwischen den Behandlungen

Wie viele Behandlungen in welchem Zeitraum erforderlich sind hängt von mehreren Faktoren ab, wie der Haut – und Haarbeschaffenheit. In der Regel handelt es sich um 3- 6 Behandlungen, jedoch ist dies von der Körperzone abhängig, da jede Körperzone eine unterschiedliche Anzahl der Haarfollikel pro cm² hat, wie z.B. die Haut am Bart/Kinn mit ca. 500 Haarfollikel/cm² und die Achselhöhlen mit nur 65 Follikel/cm². Die folgenden Behandlungsintervalle werden empfohlen:

           Areal                                     Anzahl                                              

Gesicht- Hals                                    6-8                               

Brust-Bauch-Schultern                 4-6

Achseln-Bikinizone                        3-5

Beine Gesäß                                      4-6

Hände-Füße-Arme                          3-6                                                     

Wie funktioniert ein Diodenlaser für die Haarentfernung

Der Laser ist ein pures Licht, das Energie abgibt. Das Haar nimmt diese Energie auf und leitet sie bis zu den Haarwurzeln weiter, die für das Haarwachstum verantwortlich sind. Diese werden zerstört, so dass sie nicht wieder nachwachsen

Was ist ein Laser allgemein?

LASER heisst: Light Amplification by Stimualted Emission of Radiation oder
Lichtverstärkung mittels stimulierter Emission von elektromagnetischer Strahlung
• Monochromatisches einfarbiges stark fokussiertes Licht
• Die Laserwellenlängen von 100nm bis 3mm bestimmen die Anwendung
• Die wichtigsten Größen sind: Strahlungsleistung, Strahlungsenergie, Energiedichte
• Die wichtigsten Eigenschaften sind: Absorption, Reflexionsgrad, Lichtstreuung
• Leistungsbereich von wenigen Mikrowatt bis zu Milliarden von Watt
• Fokussierbar auf kleinste Mikrometer-Flecken
• Kontinuierliches Licht oder Impulse (Milli-Mikro-Nano-Piko-Femto etc.)
• Impulsdauer ist die Zeit in der das Laserlicht erzeugt wird
• Single Pulse Energie ist hochwertiger als Multi Pulse Energie
• Strahlungsleistung in Watt (W) ist die Geräteausgangsleistung
• Strahlungsenergie in Joule ist die Energiedichte
• Strahlungsenergie wird als Energiedichte in mJ pro Fläche (Spot in mm) angegeben

Was bedeutet der Laser in der Dermatologie?

• Impulse in Mikrosekunden gepulsten Diodenlasern
• Die Absorption von Gewebe hängen von der Wellenlänge ab
• Die Absorption ist für die jeweilige Tiefenwirkung zuständig
• Bei 45° Celsius reversible Störung des Zellstoffwechsels
• Bei 50° Celsius irreversible thermische Zellschädigung
• Bei 60° Celsius Denaturierung von Protein
• Über optische Handstücke können zusätzliche Wellenlängen (z.B. Hautverjüngung mit 940nm) generiert werden

Welche Areale sind behandelbar?

Nahezu alle Körperareale sind behandelbar, jedoch wird die Behandlung für Gesicht, Hals, Nacken, Arme, Achseln, Schultern, Brust, Bauch, Rücken, Beine, Bikini, Intim, Gesäß, Intim, Füße und Zehen empfohlen, auszuschließen sind Schleimhäute, Körperöffnungen, Augen, sowie die Kopfhaut.

Welche Haut – und Haartypen können behandelt werden?

Der Diodenlaser D808 kann i.d.R. alle Hauttypen nach Fitzpatrick (1-6) behandeln. Die geeigneten Energiestärken sind voreingestellt. Bei dunkleren Haartypen ist die Energie niedriger und die Impulse länger, bei helleren Typen sind die Energiestärken höher und die Impulse kürzer. Daher kann man auch mit gebräunter Haut behandelt werden, indem man lediglich die richtigen Parameter wählt.

Wie viele Behandlungen sind erforderlich und über welchen Zeitraum?

Es hängt von vielen Faktoren ab, u.a. der betroffene Körperzone, Farbe, Anzahl sowie Dichtheit des Haares, etc. In der Regel sind zwischen 3 und 6 Behandlungen ausreichend, um im Behandlungsbereich 90% der Haare zu entfernen, obwohl schon am ersten Tag beeindruckende Ergebnisse sichtbar sein können. Als Behandlungsintervalle empfehlen sich alle zwei Monate für die Gesichtsbehaarung und alle drei Monate für die übrigen Körperbereiche. So wird gewährleistet, dass auch die Haare, die sich zum Zeitpunkt der vorangegangenen Sitzung(en) im Ruhestand befand, gewachsen sind und nun beseitigt werden können.

Ist die Behandlung unangenehm?

Im ersten Moment kann es an der Hautstelle, auf der der Laserkopf aufliegt, lediglich zu einem Kältegefühl kommen, vergleichbar mit der Berührung von Eis. Dies wird durch das Kühlsystem ausgelöst.

Welche Schutzmaßnahmen muss man vor einer Behandlung durchführen?

Es ist wesentlich, dass die zu behandelnden Hautbereiche im Monat vor der Behandlung nicht mittels Wachs oder Pinzette epiliert werden. Man kann jedoch andere Methoden benutzen, bei denen die Haare nicht mit der Wurzel entfernt werden, z.B. Rasieren oder Creme.

Zur Verminderung der Laserstreuung , besseren Hautkühlung und zur besseren Gleitfähigkeit immer ein Kühl-Kontaktgel zwischen der Haut und dem Laser-Applikator verwenden.
Applikator/Handstück immer senkrecht (90°)zur zu behandelnden Hautstelle führen (Verminderung von Streuung und Energieverlust) sowie die Haut leicht pressen (Verringerung der Distanz zwischen der Hautoberfläche und den Stammzellen bei der Haarwurzel).

Wie lange dauert eine Behandlung?

Wie lange eine Behandlung im Schnitt dauert ist abhängig von der Fläche des zu behandelnden Bereiches. Durch die SHR Technologie ist die Behandlungszeit verkürzt, befindet sich jedoch in einem Zeitrahmen von 5-15 Minuten pro gewähltem Areal.